Biblische Erzählfiguren nach Doris Egli


Warum Biblische Erzählfiguren?
Sie sind ein wunderbares Medium um Geschichten nicht nur aus der Bibel, sondern auch Geschichten aus dem Alltag des 20. Jahrhunderts, auf eindrucksvolle Weise zu erzählen. Die Figuren können in verschiedene Körperhaltungen gebracht werden. Durch die Andeutung verschiedener Bewegungen wirken die Figuren sehr lebendig. Mittels Körpersprache lassen sich Gefühle in ihrer Gegensätzlichkeit zum Ausdruck bringen, wie Freude, Angst, Zuwendung oder auch Ablehnung. So gelingt es, Menschen zu berühren, anzuregen, neugierig zu machen und auch Wissen zu vermitteln.
Sie sind vielseitig einsetzbar z.B. im Kindergarten, im Unterricht, in der Seelsorge und Therapie oder einfach nur zum persönlichen Gebrauch.
Im Kurs werden zwei Figuren hergestellt. Auch die Herstellung der traditionellen Bekleidung sowie das Stellen und Umgehen mit den Figuren wird angeleitet und geübt.
Bitte mitbringen: Nähmaschine, Nähnadeln (mit und ohne Kopf), Ledernadel, gute Schere, Holzleim (z.B. Ponal), Nähgarn (verschiedene Brauntöne), Knopflochgarn, Flüssigkleber (Uhu) , Klebestift (Pritt), Stoffe (erdfarben, wenn vorhanden), Brett, 1 Paar Haushaltshandschuhe, Phantomstift (gibt es im Nähladen).



2 Tage, 05.04.2019, 06.04.2019
Freitag, 15:00 - 21:00 Uhr
Samstag, 09:00 - 21:00 Uhr
2 Termin(e)
Karin Williams
173
Kulturtreff , Stuttgarter Straße 25 a, 76337 Waldbronn, Reichenbach, Meinrad-Lehmann-Zimmer, 2. OG
55,00
(+ Figurenmaterial € 38,00 pro Figur inkl. 1 Kleidung und 1 paar Schuhe/Figur im Kurs zu bezahlen)
Belegung: